Internet by Call stirbt: Diese Alternativen gibt es

Wer nur ab und an im Internet surfen möchte oder in ländlichen Regionen wohnt, hat häufig keine andere Wahl als Internet by Call (IbC) zu nutzen. Bei IbC können sich die Verbraucher bei Bedarf ins Internet einwählen. Dafür bieten IbC-Anbieter unterschiedliche Tarife an. Internet by Call wird jedoch nach und nach eingestellt. So kündigten unter anderem 1&1, Flashnet und Ventelo ihren verbliebenen Schmalbandkunden. Doch was können die Nutzer, die bisher IbC verwendet haben, tun? Daniel Molenda vom Onlinemagazin teltarif.de weiß, welche Alternativen es gibt: "Wenignutzer können in den meisten Regionen auch über das Mobilfunknetz eine ausreichende Internetverbindung herstellen. Das geht per USB-Surfstick, LTE-Router oder per am Rechner angeschlossenes Handy (Tethering)." Verschiedene Mobilfunkanbieter bieten hierfür geeignete Tarife an.

Wer in einem ländlichen Gebiet wohnt, sollte regelmäßig den DSL-Ausbaustatus seiner Gemeinde überprüfen. Denn nicht nur die großen Netzbetreiber bauen ihre Netze aus. Gerade in Deutschland gibt es viele kommunale Netze und kleinere Unternehmen, die sich auf Dörfer, Städte oder gar Regionen konzentrieren. "Oftmals lohnt sich der Gang zu den örtlichen Stadtwerken oder zum Shop eines regionalen Providers, um sich über die aktuellen Entwicklungen des DSL-Ausbaus zu informieren", so Molenda. In Orten, wo es kein DSL und auch keine Mobilfunkabdeckung gibt, können satellitengestützte Anschlüsse oder andere Funktechniken sinnvoll sein. Satelliten-Internet ist bundesweit erhältlich, allerdings muss beim Aufstellen der Satellitenschüssel darauf geachtet werden, dass eine Sichtverbindung zum Satelliten benötigt wird.

Weitere hilfreiche Tipps sowie genauere Details finden Sie unter: https://www.teltarif.de/s/s68061.html



Über die teltarif.de Onlineverlag GmbH
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

teltarif.de Onlineverlag GmbH
Brauweg 40
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 51757-0
Telefax: +49 (551) 51757-11
http://www.teltarif.de

Ansprechpartner:
Jasmin Keye
Marketing
Telefon: +49 (551) 51757-23
Fax: +49 (551) 51757-11
E-Mail: presse@teltarif.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.