Digitalisierung gibt’s nicht im Supermarkt zu kaufen!

Die Ausstellung von Dienstleistern für die Industrie Chemnitz B2B fand am 27. September 2017 in der Messe Chemnitz mit 55 Unternehmen statt. Themen rund um produktionsnahe Dienstleistungen, wie z. B. die Digitalisierung vom Kundenwunsch bis zur Lieferung, Engineering, technische Ausrüstung oder Sicherheitstechnik standen im Fokus der Veranstaltung.

Begleitet wurde die Ausstellung von einem Programm mit Best-Practice-Beispielen sowie Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden. Die Zuhörer konnten Impulse, Ideen und konkrete Handlungsempfehlungen zur Digitalisierung mitnehmen. Eingeleitet wurde das Programmhighlight durch eine interaktive Umfrage. 92 Prozent der Teilnehmer bewerteten die Digitalisierung als Chance für den Mittelstand, doch keiner der Gäste gab an, sich vorbereitet zu fühlen.

Eins ist klar: „Sie können nicht in den Supermarkt gehen und Digitalisierung kaufen!“ erläuterte Dr. Christian Heedt, Werkleiter der Siltronic AG Freiberg. So riet Carina Schmidt, Geschäftsführerin von HS Industrie Service GmbH: „Man muss für das Thema Digitalisierung brennen und sein Team integrieren!“ Sie appellierte an die mittelständischen Unternehmen, sich Ziele zu setzen und diese in kleinen Schritten anzugehen, denn das mache auch die Mitarbeiter mutig. Sie selbst habe auch „nicht mit der großen Keule zugehauen“ und forderte auf: „Raus aus der Komfortzone und die Digitalisierung als Unternehmer angreifen! Das ist ihr Job!“ Sie begeisterte mit ihren Handlungsempfehlungen in 9 Stufen die anwesenden Unternehmer. Dr. Alexander Bode, Geschäftsstelle Plattform Industrie 4.0 Berlin gab zu bedenken: „Im privaten Bereich sind wir alle digital, das fängt bei den Smartphones an, aber es gibt eine Barriere sobald das Thema im unternehmerischen Fokus rückt.“ Jens Kieselstein, Geschäftsführer von KIESELSTEIN® International GmbH wurde deutlich: „Digitalisierung? Müssen wir machen und den bunten Strauß der Technologien nutzen, sonst ist das Unternehmen morgen nicht mehr da!“ Zudem verwies er auf die junge Generation, die als Digital Natives eine ganz andere Perspektive auf die Digitalisierung haben.



93 Prozent der Gäste sahen eine enge Kooperation von Industrie und Dienstleistern im Mittelstand in der Industrie 4.0 als förderlich. Wichtig dabei ist der Blick über den Tellerrand. Chemnitz B2B-Aussteller Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG geht bespielhaft mit seiner 19. „Eylmesse“ im Rahmen des Firmenjubiläums am 10. November 2017 voran und bringt so Industrie und Dienstleistung in den eigenen Räumen zusammen.

Veranstalter:
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
c/o Messe Chemnitz
Messeplatz 1
09116 Chemnitz
Telefon: +49 371 38038-100
Fax: +49 371 38038-109
Internet: www.messe-chemnitz.de
 

Über die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit den drei Spielstätten Messe Chemnitz, Stadthalle Chemnitz und dem Wasserschloss Klaffenbach bietet die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH viele Möglichkeiten für Messen und Events aus einer Hand. Egal ob für Konzerte, Shows, Messen, Kongresse, Tagungen, Bälle, Firmenveranstaltungen, Open Air oder TV-Produktionen – das vielseitig kombinierbare Raumangebot mit hochwertiger technischer Ausstattung sichert individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Ein erfahrenes Veranstaltungsteam realisiert Veranstaltungen von der Konzeption bis zur Umsetzung, einschließlich Catering, Rahmenprogramm und Ticketing.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
Theaterstraße 3
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 4508-0
Telefax: +49 (371) 4508-644
http://www.c3-chemnitz.de

Ansprechpartner:
Anne-Kathrin Kuntzsch
Projektassistenz
Telefon: +49 (371) 5265-380
Fax: +49 (371) 5265-388
E-Mail: anne-kathrin.kuntzsch@p3n-marketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.