Gewinn-Chancen für Vitatel

Das ist doch mal eine gute Nachricht: Die Vitatel GmbH mit der Vivago MOVE™ Care Watch hat die Jury-Vorauswahl geschafft und sich aus den insgesamt 60 Einsendungen für die 37 Unternehmen umfassende Shortlist des Vision.A-Awards qualifiziert. Vitatel ist damit in der Endauswahl. In den kommenden Tagen trifft die Jury die Entscheidung, wer schließlich die Gewinner des Awards sein werden. Sechs Kategorien gibt es. Es werden jeweils die ersten drei jeder Kategorie ausgezeichnet. Vitatel startet in der Kategorie „Change Vision“. Die Preisverleihung findet am 21. März in Berlin statt.

Der Wettbewerb insgesamt und die abschließende Siegerehrung ist Bestandteil der VISION.A, einer zweitägigen Digitalkonferenz der Gesundheits-, Pharma- und Apothekenbranche, die sich mit den Auswirkungen, Chancen und Risiken der Digitalisierung auf die Branche beschäftigt. Die Veranstalter – Apotheke Adhoc und die Apotheken Umschau – haben den Award ausgerufen und Vitatel hat seine Unterlagen eingereicht. Nun, einige Wochen vor der Verleihung, hat die Jury die Vorauswahl-Liste festgelegt. In dem siebenköpfigen Gremium sitzen Apotheker, Unternehmer aus der Branche sowie Fachjournalisten.

Das Konzept von Vitatel verbindet moderne Kommunikation mit einem professionellen Notrufkonzept. So können die Kunden von Vitatel sicher sein, im Notfall schnell und kompetent Hilfe zu erhalten. Ob zu Hause oder unterwegs. Die vom Vitatel-Partner Vivago Move™ ergänzende Care-Watch überwacht zusätzlich die Vitalfunktionen der Nutzenden und zeichnet die gewonnen Daten wie etwa Mikro- und Makrobewegungen, den Puls oder ein Aktivitätenprofil auf. Das Zusammenspiel von Vitatel und der Care-Watch ist somit eine sehr gute Lösung für Patienten, chronisch Kranke oder Senioren, die dennoch mobil sein wollen.



„Für einen Wettbewerb meldet man sich ja nicht an, um letzter zu werden“, sagt Vitatel-Geschäftsführer Achim Hager. „Dass Vitatel mit seiner Idee und seinem Konzept in die Endauswahl gekommen ist, zeigt, dass wir mit unserem Angebot und Produkt richtigliegen. Jetzt hoffen wir, dass wir am Ende in unserer Kategorie auch in die Top 3 kommen, vielleicht sogar gewinnen“, fährt Hager fort. Ende März steht dann fest, ob sich die Hoffnungen erfüllt haben.

Über die HFO Holding AG

Die Vitatel GmbH wurde 2016 gegründet und bietet ein innovatives Notruf-Konzept, das die Anforderungen eines klassischen Hausnotruf-Systems erfüllt und gleichzeitig die Mobilität im Alter fördert. Die Vitatel GmbH ist ein Tochterunternehmen der HFO Holding AG, die seit 1997 im Telekommunikationsbereich tätig ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HFO Holding AG
Ziegeleistraße 2
95145 Oberkotzau
Telefon: +49 (9281) 1448-100
Telefax: +49 (9281) 1448-123
http://www.hfo-telecom.de/

Ansprechpartner:
Alexander Deimunt
Projektmanagement
Telefon: +49 (800) 0800-807
Fax: +49 (9286) 9404-359
E-Mail: alexander.deimunt@my-vitatel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.