Hygieneaudits für Lebensmittelunternehmen

Zur Erinnerung: Das Produkthaftungsgesetz gilt, wie für andere Handelsbereiche, auch für die Lebensmittelbranche. Das Besondere daran ist, dass der Lebensmittel-Inverkehrbringer in der Beweislast ist, d. h. Lebensmittelunternehmer in der Produktion, im Handel oder auch in der Gastronomie müssen im Ernstfall beweisen, dass in ihrem Verantwortungsbereich, bei allen Prozessen von Wareneingang bis –ausgang, alle rechtlichen, hygienischen und lebensmittelsicherheitsrelevanten Bestimmungen eingehalten wurden.

Dank der langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Lebensmittelhygiene und der Kompetenz der festangestellten Auditoren der bilacon GmbH können wir Ihnen kundenspezifisch bei der Einhaltung lebensmittelrechtlicher Bestimmungen sowie dem Nachweis der Sorgfaltspflicht behilflich sein.

Dazu verfügt die Abteilung Hygiene/ Qualitätssicherung der bilacon über ein umfangreiches Instrumentarium, u. a.:



  • Durchführung von Personalschulungen zu allen Fragen der Hygiene
  • Schulungen zu QM-Systemen und HACCP
  • Erarbeitung sowie Hilfe bei der Implementierung von betriebsspezifischen QM-Systemen
  • Regelmäßige Auditierungen aller Betriebsabläufe  inkl. der dazu gehörigen QM-Dokumentation vor Ort

QS, IFS, HACCP & Co.

Auditierungen durch bilacon sind freiwillig, werden individuell mit den Auftraggebern (Lebensmittelbetriebe, Verkaufseinrichtungen des Lebensmitteleinzelhandels, Läger, gastronomische Einrichtungen etc.) geplant und sind i.d.R. unangekündigt. Interne Audits als QM-Element werden angemeldet durchgeführt.

Die Schwerpunkte der unangekündigten Begehungen liegen in der Beurteilung der Umfeld-, Personal-, Produktions- und Gerätehygiene. Außerdem werden die Einhaltung gesetzlicher und darüber hinausgehender Vorschriften überprüft, wie z. B.:

  • QS (Qualität- und Sicherheit)
  • MSC (Marine Stewardship Council)
  • ASC (Aquaculture Stewardship Council)
  • IFS (International Featured Standard)
  • Selbsterstellter Vorgaben des betrieblichen Eigenkontrollsystems (inklusive HACCP-Systeme) 

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Vor-Ort-Besuche ist der Dialog, das Training mit den Mitarbeitern. Gespräche unter dem Motto „Verständnis durch Erklärung“ und „Vorbeugen statt Nacharbeiten“ sind das erklärte Ziel der bilacon-Hygieneauditierungen.

Während der Audits vor Ort können auch Proben zur mikrobiologischen oder chemischen Untersuchung gezogen werden. Diese werden dann in den eigenen akkreditierten Laboren der bilacon GmbH oder der Partnerunternehmen der Tentamus Group analysiert.

Individueller Maßnahmenplan

Die Audit- und Probenergebnisse werden mit einer selbst entwickelten bilacon-Software zu einem ausführlichen Bericht zusammengefasst, der dem Auftraggeber per E-Mail zur Verfügung gestellt wird. Die Berichte ermöglichen es, sofort schwerwiegende Abweichungen zu erkennen. 

Auch ein individueller Maßnahmeplan und Bildanhänge können beigefügt werden.

Eine regelmäßige und konsequente Abarbeitung konkreter Maßnahmen führt zielbringend zu einer kontinuierlichen Verbesserung für den Betrieb.

Die bundesweit durchgeführten externen Auditierungen durch die bilacon GmbH werden von den Lebensmittelüberwachungsämtern i. d. R. als ein wesentlicher Bestandteil des betrieblichen QM-Systems anerkannt und ggf. bei der Risikobewertung/ -einstufung der Lebensmittelunternehmen durch die Behörden entsprechend berücksichtigt.

Hygieneaudits durch bilacon

Durch die bilacon-Hygieneauditierungen werden die Vor-Ort-Prozesse regelmäßig kritisch, von unabhängigen, fachlich kompetenten Auditoren begutachtet und bewertet. Externe Beratung und Training sind ein wesentlicher Aspekt zur Implementierung des Internen Qualitätsmanagementsystems.

Durch die Veranlassung von externen Audits ggf. mit Probenahmen – zum Nachweis Ihrer betrieblichen Sorgfaltspflicht – können Sie im Ernstfall nachweisen, dass alles getan wurde, um einen Schadensfall zu vermeiden.

Externe bilacon-Audits können somit dazu beitragen, dass Sie der stetig wachsenden Transparenznachfrage von Behörden, Verbraucherorganisationen oder Initiativen, mit gut trainierten Mitarbeitern begegnen können.

Erfahren Sie HIER mehr oder vereinbaren Sie direkt einen Termin mit unserem Leiter der Abteilung Hygiene.

Über die Tentamus Group GmbH

Die Tentamus Group wurde 2011 gegründet und ist ein globales Labor- und Servicenetzwerk, mit den Schwerpunkten in Europa, China, Japan, Indien und den USA. Akkreditiert und lizensiert testet, auditiert und berät Tentamus alle Bereiche, die mit dem Menschen zusammen hängen (Lebens- und Futtermittel, Pharmazeutika und Arzneimittel, Agrochemikalien, Kosmetika, Umwelt und Landwirtschaft sowie Nahrungsergänzungsmittel). Das Unternehmen ist global an über 65 Standorten mit mehr als 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tätig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tentamus Group GmbH
An der Industriebahn 5
13088 Berlin
Telefon: +49 (30) 206038-230
Telefax: +49 (30) 206038-190
http://tentamus.com

Ansprechpartner:
Torsten Michalski
Leiter Abteilung Hygiene bilacon GmbH
E-Mail: torsten.michalski@tentamus.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel