Neuer Pressesprecher beim dbb Landesverband Hessen

Andreas Nöthen (46) ist seit 15. Oktober neuer Pressesprecher beim Landesverband Hessen des dbb beamtenbund und tarifunion in Frankfurt. Er kümmert sich ab sofort um die Intensivierung der Pressearbeit der Gewerkschaft und ist der Ansprechpartner für Medienvertreter.

Nöthen lebte zuletzt in Rio de Janeiro, wo er dreieinhalb Jahre als selbstständiger Korrespondent für rund ein Dutzend deutschsprachige Medien schrieb, darunter die dpa, die österreichische Nachrichten Agentur APA, die Agenturen KNA und Pressenza sowie die Jüdische Allgemeine Zeitung und diverse Fachmagazine. Außerdem war er für das Auswärtige Amt und dessen Seite www-deutschland.de für den portugiesischsprachigen Facebook-Auftritt zuständig. Seit Sommer ist er zurück in Frankfurt am Main.

Davor war er langjähriger Redakteur bei der Mainzer Rhein-Zeitung, wo er auch volontierte. Bei der Immobilien Zeitung in Wiesbaden war er mehr als zwei Jahre lang als Contentmanager das Bindeglied zwischen Redaktion und technischer Entwicklung.
„Gewerkschaften übernehmen in der Gesellschaft einen wichtigen Auftrag, fördern gesellschaftlichen Zusammenhalt und bieten Orientierung“, sagt der Journalist. „Es freut mich daher, wenn ich meinen Beitrag dazu leisten kann, die Arbeit der Gewerkschaft und deren gesellschaftliche Bedeutung auf allen Kanälen transparenter machen zu können.“



„Der dbb Hessen hat sich in den zurückliegenden Jahren sehr engagiert für die Interessen der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Hessen eingesetzt“, so Heini Schmitt, der Landesvorsitzende des dbb Hessen. „Wir stehen für einen starken Rechtsstaat und einen starken öffentlichen Dienst als wesentliche Stützen unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir mit Herrn Nöthen einen erfahrenen Fachmann gewinnen konnten, der künftig verstärkt unsere Arbeit und die Rolle des öffentlichen Dienstes transportieren wird“, so Schmitt weiter.

Der dbb Landesverband Hessen ist der Dachverband von 39 Mitgliedsgewerkschaften mit rd. 44.000 Mitgliedern mit Sitz in Frankfurt. Mit über 1,3 Millionen Mitgliedern bundesweit ist der DBB – nach dem Deutschen Gewerkschaftsbund – der zweitgrößte gewerkschaftliche Dachverband in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dbb beamtenbund und tarifunion Landesbund Hessen
Europa-Allee 103 (Praedium)
60486 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 2817-80
Telefax: +49 (69) 2829-46
http://www.dbbhessen.de/

Ansprechpartner:
Andreas Nöthen
Pressesprecher
Telefon: +49 (69) 281780
Fax: +49 (69) 282946
E-Mail: presse@dbbhessen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel