Kommunikation mit psychisch Kranken / Seminar: „Professionelle Gesprächsführung“ für Fallsteuerer der Krankenkassen mit Bestnoten für Personalberater

Aber wie kommuniziert man angemessen mit diesen Menschen?

Trotz des Rückgangs des Krankenstandes in den vergangenen Jahren, steigt der Anteil der psychischen Erkrankungen der Versicherten in den vergangenen 40 Jahren. Laut Gesundheitsreport 2016 der BKK (Dachverband der Betriebskrankenkassen) ist sie die dritthäufigste Diagnose bei Krankschreibungen oder Arbeitsunfähigkeit. Diese Auswirkungen bekommen die Beschäftigten der Krankenversicherungen zu spüren und stellen sie vor viele unbeantwortete Fragen:

  • Wie bekomme ich Sicherheit in der Kontaktaufnahme, Kommunikation und Gesprächsführung mit den lebensbedrohlich oder psychisch erkrankten Versicherten?
  • Wie versetze ich mich in deren Lage?
  • Wie unterbreite ich die passenden und angemessenen Versorgungsangebote?

Erstklassige Beratung



Die Personalentwickler aus Hamburg haben die passenden Antworten: Für eine deutsche Krankenkasse hat der Kommunikationstrainer von Kontrast Consulting GmbH nun schon zum wiederholten Mal ein speziell auf das Team zugeschnittenes Seminar gestaltet und durchgeführt– das Ergebnis beider Seminare „Professionelle Gesprächsführung mit lebensbedrohlich und psychisch kranken Kunden“ – SEHR GUT (Note 1).

Die Teilnehmer fühlten sich vom Trainer verstanden, bestätigt und top beraten: „Meine hohen Erwartungen aufgrund der Seminarempfehlung wurden nochmals getoppt“, „sehr Praxisnah“ oder „mehr Sicherheit bekommen“ waren nur einige der positiven Rückmeldungen. Ein drittes Seminar folgt noch dieses Jahr.

Zielgruppenbezogene Personalentwicklung

Ähnliche Seminare – nicht nur im Bereich der Kommunikation – führen die Personalentwickler von Kontrast Consulting GmbH gerade bei verschiedensten Versicherungen und mehreren gesetzlichen Krankenversicherungen in Bremen, Bayern und Nordrhein-Westfalen durch. Dabei gilt es, die Mitarbeiter an die veränderten Verhaltensanforderungen der Kunden anzupassen. Denn ein Wandel der Einstellung und Arbeitseinstellung ist häufig notwendig, um eine schnelle und flexible Anpassung beim Umgang mit Versicherten mit psychischen Krankheiten gewährleisten zu können.

Gemeinsam mit den Auftraggebern wird ein konkreter zielgruppenbezogener Personalentwicklungsplan erstellt, anschließend Bildungsbedarf analysiert und Maßnahmen konzipiert. Personalentwicklung bedeutet für die Hamburger, weg von der „blinden“ Standardqualifizierung aller Mitarbeiter hin zur individuell spezifizierten Förderung und Befähigung einzelner Personen. Mit diesem Fokus haben die Personalentwickler vielen Unternehmen – nicht nur in der Versicherungs- und Krankenkassenbranche – geholfen, die Personalarbeit inhaltlich und organisatorisch neu zu gestalten und den veränderten Marktanforderungen gerecht zu werden.

Über die Kontrast Consulting GmbH

Im Bereich Personalentwicklung begleitet ein vielseitiges und erfahrenes Team, bestehend aus 10 fest angestellten und akademisch ausgebildeten Trainern und Coaches, den Kunden von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Abschluss eines Personalentwicklungs-Projektes. Dabei fokussieren sich die Experten auf die Entwicklung einzelner Personen, Teams oder ganzer Organisationseinheiten. In der Regel gilt es dabei, neben dem konkreten Verhalten in einzelnen beruflichen Situationen auch Kompetenzen, Einstellungen, Rollen und Verantwortung der jeweiligen Zielgruppen in kurzer Zeit erfolgreich zu verändern.

Das Unternehmen wurde 1993 von den beiden Geschäftsführern Dipl.-Psych. Annette Feist und Dipl.-Kfm. Ingo Scheider gegründet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kontrast Consulting GmbH
Banksstraße 6
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 7679305-0
Telefax: +49 (40) 7679305-41
http://www.kontrast-consulting.de

Ansprechpartner:
Ingo Scheider
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 7679305-0
Fax: +49 (40) 7679305-41
E-Mail: Ingo.Scheider@kontrast-consulting.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.