Mit dem digitalen Zwilling durch die Corona-Krise

Durch die Corona-Krise sieht sich der stationäre Handel mehr denn je in Bedrängnis.  Ausgangssperren und Zwangsschließungen von Ladengeschäften nehmen notgedrungen zu, um die Verbreitung von COVID-19 zu verlangsamen. Damit Händler in dieser Zeit handlungsfähig bleiben und Ihre Kunden auch kontaktlos bedienen können, hat die Master PIM GmbH aus Weimar ein Soforthilfe-Paket aufgestellt.

„Das Paket haben wir ‚ACT NOW!‘ getauft – also ‚Jetzt handeln!‘. Denn das beschreibt genau, was jetzt zu tun ist. Wenn das eigene stationäre Geschäft die Krise überstehen soll, muss sofort massiv umgedacht werden,“ erklärt Dr. Sven Lachhein, Geschäftsführer und Gründer von Master PIM.

Das „ACT NOW!“ Paket besteht aus dem Produkt-Informations-Management-System (PIM) von Master PIM und einem Online-Shop von Shopware. Für die Unternehmen ist keine Installation oder Server-Administration notwendig. Master PIM hat das „ACT NOW!“-Paket extra so konzipiert, dass der neue E-Commerce Prozess in wenigen Tagen einsatzbereit ist. Gemeinsam mit einem Master PIM Projektmanager werden alle vorhandenen Produktinformationen (Artikelnummern, Texte, Merkmale, Bilder, Preise, etc.) gesammelt und in den neuen Master PIM Account gespielt. Hier werden die Daten konsolidiert und in einem ersten Sortiment für den Online-Shop zusammengefasst. Gleichzeitig stellt Master PIM jedem „ACT NOW!“-Kunden einen Shopware Online-Shop bereit, der über eine Export-Schnittstelle mit den aktuellen Produktinformationen versorgt wird.



Bei der Gestaltung des neuen E-Commerce Prozesses setzt Master PIM den Fokus auf Geschwindigkeit. „Es spielt keine Rolle, wie die eigene Datenlage im Unternehmen gerade ist. Alles ist besser als nicht verkaufen zu können,“ sagt Dennis Grünberg, Head of Sales bei Master PIM. „Alle Produktinformationen, die vorhanden sind, werden genutzt und in einen Online-Shop mit den Farben und dem Logo des Händlers gespielt. Alles Weitere kann schrittweise optimiert werden. In der Zwischenzeit bleibt der Händler mit dem neuen Online-Shop erreichbar und kann den bestmöglichen Service für seine Kunden aufrechterhalten.“

Mit dem neuen E-Commerce Prozess und Online-Filiale stellt Master PIM dem stationären Geschäft einen digitalen Zwilling zur Seite. Auch Hersteller sind eingeladen, sich bei Master PIM beraten zu lassen, um den Wegfall des stationären Handels mit einem Online Shop besser zu verkraften. Für alle gilt jetzt die Prämisse, mit alternativen Vertriebswegen und Einnahmequellen die Krise zu überstehen.

Das Angebot soll es nun für eine begrenzte Zeit geben. „Jetzt, da ein schnelles Handeln unabdingbar ist, wollen wir mit dem günstigen E-Commerce Soforthilfe-Paket einer traditionellen Branche eine Lösung durch die Krise bieten,“ so Dr. Lachhein.

Unternehmen können sich direkt bei Master PIM melden:

Telefon: +49 3643 211 22 11

Email: kontakt@masterpim.de

Alle Informationen zum „ACT NOW!“-Paket von Master PIM unter:
www.masterpim.de/act-now

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Master PIM GmbH
Lindenberg 9
99425 Weimar
Telefon: +49 (3643) 21122-11
Telefax: +49 (3643) 2118-098
http://www.masterpim.de

Ansprechpartner:
Markus Kettler
E-Mail: kettler@masterpim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel